Alle Ergebnisse

Rennen

62

Siege

4

Podiumsplätze

18

Mahindra Racing tritt seit 2014 in der ABB FIA Formula E Championship an und vertritt den indischen Autogiganten bei Formel-Rennen.

In der Saison 2016/17 erzielte das Team seinen ersten Durchbruch, worauf in der Saison 2017/18 zwei weitere Siege des schwedischen Piloten Felix Rosenqvist folgten, der neben dem deutschen Fahrer Nick Heidfeld an den Start ging.

Die Formula E bedeutet für den indischen Autogiganten Mahindra Neuland im Bereich internationaler Formel-Rennserien. Die Marke ist jedoch bereits seit 2011 in der 125cc/Moto3 Weltmeisterschaft engagiert. Mahindra ist zudem am Bau elektrischer Fahrzeuge beteiligt und gab bereits an, seine EF-Technologie für elektrische Autos durch seine Erfolge in der Formula E in den Vordergrund rücken zu wollen.

Nachdem das Team in der Saison 2017/18 gut in die Saison gestartet war, machten technische Probleme die Titelträume von Felix Rosenqvist zunichte. Das Team belegte den vierten Platz und lag damit einen Platz hinter seinem Ergebnis der Saison 2016/17. 

In der Saison 2018/19 gingen der langjährige Formula E Pilot und ehemaliger Dragon Fahrer Jerome d'Ambrosio sowie Rookie-Pilot Pascal Wehrlein für das Team an den Start.  Ein weiterer Sieg folgte 2019, als d'Ambrosio in Marrakesch gewann, gefolgt von einem herzzerreißenden zweiten Platz für Wehrlein in Mexiko-Stadt, nachdem Lucas di Grassi dem deutschen Fahrer nur wenige Meter vor der Ziellinie den ersten Platz gestohlen hatte. 

Nach einer starken gemeinsamen Saison startet das Duo zusammen in eine weitere Saison und setzt sich ans Steuer des neuen M6Electro, das mit einem gemeinsam mit dem deutschen Maschinenbauer ZF entwickelten Antriebsstrang ausgestattet ist. 

DIE FAHRER